Home

Die Falkner Gisela und Werner Becker aus Boxbrunn waren mit zwei prächtigen Vögeln im Haus Maria Regina zu Gast.

In ihrem interessanten Vortrag ging es um die Hege und Pflege von Greifvögeln, sowie die Jagd mit Falken.

Nach der jährlichen Weinlese lädt das Haus Maria Regina zur Weinprobe mit dem Weinkenner Peter Meisenzahl ein. Viele Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses fanden sich im Gesellschaftsraum ein, um diverse Weine von umliegenden Winzern zu verkosten.

Viele Bewohnerinnen freuen sich, wenn „Wellness für die Hände“ auf dem Programm steht. 

Jeder weiß, dass in der Vereinsarbeit und in Institutionen Ehrenamtliche unverzichtbar sind.

Das Haus Maria Regina ist sehr glücklich, eine stattliche Anzahl hilfsbereiter Frauen und Männer zu haben, die durch ihre Arbeit, sei es als Hol- und Bringdienst zu den Gottesdiensten, Marktstand, Organisten, Mitarbeiter/-innen am Empfang, Musiker, Geistliche, Mesnerinnen, Mitarbeiter mit Beschäftigungsangeboten, Besuchsdienste, Hilfen beim Essen eingeben, Unterstützer in der Cafeteria oder bei der Gartenarbeit, Heim- und Mieterbeirat usw. die hauptamtlichen Mitarbeiter unterstützen und entlasten.

Traditionell am Mittwoch nach Erntedank feiert das Haus Maria Regina dieses Fest, das zu den ältesten Festen der Menschheit gehört. Viele Erntegaben wurden in der hauseigenen Kapelle neben dem Altar schön dekoriert. Im feierlichen Gottesdienst, den der Geistliche Pfarrer Albrecht Kleinhenz zelebrierte, dankten die Gläubigen Gott für das Gedeihen von Früchten, Gemüse und Getreide. Anschließend wurden die Erntegaben gesegnet. Als Zeichen des Dankes wurden kleine Brötchen nach dem Gottesdienst an die Besucher verteilt.

Bei herrlichem Sonnenschein machte sich eine kleine Gruppe auf den Weg zur Schifffahrt auf dem Main. Mit dem Ausflugsschiff „Sivota“ ging es mainaufwärts in Richtung Freudenberg.  

Bei Kaffee und Kuchen erfuhren die Senioren viel Wissenswertes über die Region und dem bekannten Buntsandstein. Das Spiegeln der Sonne im Wasser zauberte viele schöne Panoramabilder und die Gäste erlebten einen herrlichen Spätsommertag. Die Gerlach-Stiftung erfreut die Bewohner des Hauses Maria Regina alljährlich mit gesponserten Schifffahrten, die die Bewohner voller Dankbarkeit gerne entgegennehmen.

Im Leitbild der Caritas-Einrichtungen wird das „Miteinander“ zwischen Bewohnern und Mitarbeitern, sei es haupt- oder ehrenamtlich sehr großgeschrieben. 

„Märchen sind nur was für Kinder?“ Von wegen! Das mobile Theater Odenwald spielte im Haus Maria Regina das Märchen „Rotkäppchen“ und die zahlreichen Seniorinnen und Senioren machten begeistert mit. 

Urlaubszeit – Sommerzeit – Reisezeit.  Die Sonne wollte sich zwar am Dienstag letzter Woche nicht so recht zeigen, doch das machte nichts, denn das Betreuungsteam mit ihrer Leitung Katharina Wernicke hatte sich für diesen Nachmittag etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Es ist immer nett, wenn das Duo Romanike mit Ulrike Walter und Roman Doubravsky in das Haus Maria Regina kommt, um die Bewohnerinnen und Bewohner mit musikalischen Grüßen aus verschiedenen Stilrichtungen zu erfreuen.

Seit dem Jahr 2003 zieht ein historischer Kaufmannszug alle 4 Jahre durch unsere Altstadt. Die Route verlief damals zunächst von Nürnberg nach Seligenstadt. 2007 startete auch von Augsburg ein Kaufmannszug und traf bei Würzburg auf diesen. Gemeinsam wurde der Weg nach Seligenstadt zurück gelegt.

 

 

 

 

Heimbewohnerinnen und Heimbewohner des Hauses Maria Regina durften sich Anfang Juni auf eine gesponserte Schifffahrt durch die Gerlach-Stiftung erfreuen. Bei frühlingshaften Temperaturen fuhren sie mainaufwärts an Bürgstadt vorbei bis nach Freudenberg und dann wieder zurück bis zur Schleuse Kleinheubach.

 

 

­