Home

Einblicke ins Haus Maria Regina vom 10.05.2022 trotz Corona-Besuchsbeschränkung:

Einige Damen in unserem Hause sammeln abgestempelte Briefmarken, die eigentlich in der Mülltonne landen. Doch was passiert damit?

Werfen Sie Ihre Briefmarken nicht weg!

Wenn unsere Bewohnerinnen, Klara Walla und Rosa Wieloch, genug beisammen haben, dass es sich zum Versand lohnt, werden diese nach Münsterschwarzach in die Abtei der Missionsbenediktiner geschickt. Hier werden alte und neue, gestempelte und ungestempelte Briefmarken sortiert und für den Verkauf aufbereitet.

Mit dem Erlös nach dem Weiterverkauf der Briefmarken unterstützen die Benediktiner verschiedene Hilfsprojekte. Ihr Ziel ist es, den Menschen Afrikas, Asiens und Lateinamerikas zu helfen, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Viele ihrer Klöster unterhalten daher Schulen (Primär- und Sekundärschulen, Berufsschulen für Handwerk und Hauswirtschaft), Ausbildungsbetriebe und Krankenhäuser.

Wir vom Haus Maria Regina finden dieses Engagement unserer Bewohnerinnen so toll, dass wir die Damen bei ihrer Sammelaktion unterstützen wollen. In unserer Verwaltung sammeln wir selbst fleißig die Briefmarken unserer Eingangspost. Wenn auch Sie mithelfen möchten, können Sie ihre Briefmarken gerne in unserer Verwaltung oder bei den Schwestern abgeben.

Wir freuen uns über Briefmarkensammlungen, Briefumschläge und Post- bzw. Ansichtskarten!

­