Home

Die Veeh-Harfe ist ein Zupfinstrument, das Ende der 1980er Jahre von dem Landwirt Hermann Veeh aus der Akkordzither entwickelt wurde.

Veeh konzipierte die Veeh-Harfe und eine entsprechende Notenschrift für seinen mit Down-Syndrom geborenen Sohn Andreas.

Am 03.12. war der Wohnbereich eins erfüllt mit den wunderbaren Klängen zahlreicher "himmlisch klingender" Veehharfen. Hier brachten sich auch Bewohner tatkräftig mit ein: Lieben sie doch dieses wunderbare Instrument und erfreuen sich an der unkomplizierten Spielweise. 

Frau Gröbner ist seit vielen Jahren mit diesem Instrument ehrenamtlich im Haus aktiv und erfreut uns mit ihrer Gruppe bei vielen Gelegenheiten. Mitspieler und Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen.

 

­