Home

Einblicke ins Haus Maria Regina vom 11.11.2022 trotz Corona-Besuchsbeschränkung:

Heute besuchten uns die Kinder des Kindergartens "Pusteblume" im Innenhof, um unseren Bewohnern eine Freude zu bereiten.

LATERNE, LATERNE - SONNE, MOND UND STERNE...

... sangen die Kinder in Begleitung von einigen Musikern der Stadtkapelle Miltenberg und Bewohner und Mieter sangen fröhlich mit. Wem es im Hof zu kalt war, schaute gerne vom Balkon oder Fenster zu.

Am Martinstag gedenken Menschen dem Heiligen Martin von Tours, der einst seinen Mantel einem frierenden Bettler schenkte. Kinder ziehen durch die Straßen, tragen Laternen und singen Lieder. Die leuchtenden Laternen sollen beim Martinsumzug Licht in der dunklen November-Nacht bringen und sind ein Ausdruck für die „strahlende Botschaft“ des heiligen Martin.

Nach dem ersten gesungenen Lied stellten die jungen Gäste die Geschichte des St. Martin in einer Aufführung dar. Mit rotem Mantel und Steckenpferd zog der kleine Martin durch die Menge und teilte seinen Umhang mit dem gespielten Bettler. Daraufhin sangen alle lautstark das bekannte Lied "Sankt Martin" und wurden mit kräftigem Applaus beschenkt.

Die Kinder kamen mit selbstgebastelten Laternen, die sie im Kindergarten anfertigten. Stolz präsentierten sie diese zum Abschluss nochmals den begeisterten Bewohnern in einem Rundgang. Als kleinen Dank unseres Hauses gab es für die über 40 Kindern und ihren Betreuerinnen leckere Quarkbällchen. 

 "Also lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, dass sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen"
Matthäus 5,16

 

­