Home

Jeder weiß, dass in der Vereinsarbeit und in Institutionen Ehrenamtliche unverzichtbar sind.

Das Haus Maria Regina ist sehr glücklich, eine stattliche Anzahl hilfsbereiter Frauen und Männer zu haben, die durch ihre Arbeit, sei es als Hol- und Bringdienst zu den Gottesdiensten, Marktstand, Organisten, Mitarbeiter/-innen am Empfang, Musiker, Geistliche, Mesnerinnen, Mitarbeiter mit Beschäftigungsangeboten, Besuchsdienste, Hilfen beim Essen eingeben, Unterstützer in der Cafeteria oder bei der Gartenarbeit, Heim- und Mieterbeirat usw. die hauptamtlichen Mitarbeiter unterstützen und entlasten.

Aus Dankbarkeit für diesen wertvollen Dienst lud der Einrichtungsleiter Matthias Schiller und sein Stellvertreter Bernhard Motzel alle Ehrenamtlichen in die Häckerwirtschaft Weinbau Meisenzahl nach Bürgstadt ein. Viele sind dieser Einladung gefolgt. Bei dieser Gelegenheit informierte auch die Datenschutzkoordinatorin des Hauses Maria Regina Nadja Dietrich sehr lebhaft und anschaulich über die Grundsätze und Einhaltung des Datenschutzes. Nach dem herzhaften Essen berichteten die Anwesenden über ihre teilweise über 20jährige Verbundenheit mit der Einrichtung und ihre berührenden Erfahrungen. Alle waren sich einig: Im Ehrenamt bekommt man meist mehr zurück geschenkt als man selbst gibt.

 

 

 

­