Home

Die Falkner Gisela und Werner Becker aus Boxbrunn waren mit zwei prächtigen Vögeln im Haus Maria Regina zu Gast.

In ihrem interessanten Vortrag ging es um die Hege und Pflege von Greifvögeln, sowie die Jagd mit Falken.

„Horus“, ein Wanderfalke, ist bereits seit vielen Jahren in der Obhut von Werner Becker und saß an diesem Nachmittag ganz entspannt auf dem Lederhandschuh seines Besitzers. Dieser spezielle Falknerhandschuh ist auch von Nöten, denn die Krallen bzw. Greifen des Sichtjägers, der bis zu 350 km/h im Sturzflug fliegen kann, sind extrem scharf. Seit einem Jahr ist das Steinkäuzchen „Charlotte“ bei Familie Becker und mit den großen schönen Augen verzauberte es die Gäste.

Über 60 Bewohner/Innen, Angehörige und Mitarbeiter lauschten dem Vortrag, sangen bekannte Lieder mit und tanzten den „Falkentanz“. Anschließend blieb natürlich noch viel Zeit zum Fotografieren mit den Vögeln. Katharina Wernicke, Leitung des Betreuungsteams, kam die Ehre zu teil, „Charlotte“ ganz in Falknermanier auf der Hand zu halten.

Es war ein unterhaltsamer, aber auch sehr informativer Nachmittag, der auch zur Aufklärung und Wissensvermittlung beitrug. Denn verletzten Greif- und Wildvögel kann man helfen und muss sie im besten Fall wieder auswildern. So, wie es Giesela und Werner schon oftmals taten und auch künftig sicherlich machen werden. Mit einem riesigen Applaus im vollbesetzten Saal wurden Falkner und Vögel dann verabschiedet.

 

 

 

 

­