Home

Einblicke ins Haus Maria Regina vom 13.08.2020 trotz Corona-Besuchsbeschränkung:

Im heutigen Gedächtnistraining im Servicewohnen hat sich Frau Gömmel für die Mieterinnen das Thema „Im Kräutergarten“ herausgesucht. Die Senioren, die sich bedingt durch Corona in Kleingruppen treffen, erfuhren viel Wissenswertes und Neues rund um wohlriechende und heilende Kräuter und Gewürze und tauschten sich auch gerne mit ihrem Wissen und Erfahrungen aus.


Mit dem Ausspruch von Shakespeare in Hamlet: „Es gibt eben mehr Gewürze zwischen Salz und Pfeffer als eure Schulweisheit sich erträumen lässt“, begann Frau Gömmel ihre Stunde. In Riech- und Tastübungen konnten die Senioren ihre Sinneswahrnehmung trainieren. Auch die Verwendung dieser Heilkräuter wie Thymian, Rosmarin und Borretsch in der Küche und Pfefferminze und Zitronenmelisse in der Medizin, um nur einige zu nennen, wurde analysiert.

Zum 15. August jeden Jahres, an dem das Fest Maria Himmelfahrt gefeiert wird, werden in Bayern traditionell Kräuterbüschel gebunden und gesegnet. Dieser muss aus 7 Kräutern bestehen und kann bis zu 99 Arten haben. Frau Gömmel selbst brachte es einmal auf um die 70 Kräuterarten. Das war bestimmt keine leichte Aufgabe. 

­