Home

Einblicke ins Haus Maria Regina vom 09.02.2021 trotz Corona-Besuchsbeschränkung:

Diese Frage stellen sich zwei Mieter im Servicewohnen.

Nachdem Herr Bartsch in das Wohnheim eingezogen war, wurde er von unserer Betreuungsmitarbeiterin Anja Kaufmann-Rabel herzlich willkommen geheißen. Da sie die Beschäftigungsangebote für unsere Mieterinnen und Mieter zusammenstellt, fragt sie gerne nach den Wünschen jedes einzelnen. Mit Backen, basteln und musikalischen oder sportlichen Betätigungen kann jeder seinen Interessen nachgehen. Der große Wunsch von Herrn Bartsch war, einen Schachkollegen zu finden. Er musste nicht lange warten, denn mit Herrn Berberich hat er einen Partner gefunden, der diese Leidenschaft mit ihm teilt. Jeden Donnerstag gegen Abend treffen sich die beiden im Aufenthaltsraum im ersten Stock, um den anderen „schachmatt“ zu setzen, das heißt, dessen König so anzugreifen, dass diesem weder Abwehr noch Flucht möglich ist. Herr Bartsch ist für weitere Schachkollegen sehr dankbar.

Gerade in der jetzigen Zeit mit vielen Einschränkungen sind die altbewährten Klassiker wieder zu einem beliebten Zeitvertreib geworden. Vielleicht bekommt der eine oder andere Mieter wieder Lust, weitere Brettspiele in Zweiergruppen zu spielen.

Wir freuen uns über viele Spielbegeisterte und wünschen viel Spaß dabei!
 

­