Home

Einblicke ins Haus Maria Regina vom 21.04.2021 trotz Corona-Besuchsbeschränkung:

Während der Zeit, in der viele am Morgen ihr Frühstück einnehmen und den ersten Kaffee genießen, laufen in unserer Küche schon die Vorbereitungen für das 3-gängige Mittagsmenü.

Ab 06.30 Uhr in der Frühe stehen unsere Köche täglich am Herd und bereiten eine Auswahl von drei Gerichten, darunter ein vegetarisches Gericht zu.

Ab 10.30 Uhr wird mit der ersten Portionierung für „Essen auf Rädern“ begonnen. Sprichwörtlich „wie am Fließband“ hat jeder Mitarbeiter seinen Part und so werden Hand in Hand bis zu 60 Menüs für die Verteiler des Essens gerichtet. Anschließend richten die Mitarbeiter die Essenswägen für unsere Heimbewohner in der Pflegestation und für unsere Mieter im Servicewohnen. Personenbezogen im Kartensystem bekommen die Senioren ihr gewünschtes Menü zusammengestellt. Nach dem Mittagsgebet um 12 Uhr servieren unsere Mitarbeiter im Speisesaal weiteren Heimbewohnern ihr Wunschgericht. Auch unser Personal genießt die gute Küche in ihrer Mittagspause.

Nach dem Essen ist für das Küchenpersonal noch lange nicht Schluss, denn jetzt heißt es, die großen Berge von schmutzigem Geschirr wieder zu spülen und für den nächsten Tag bereit zu stellen. Hat dieser Frühdienst sein Tagwerk vollbracht, ist der Spätdienst schon vor Ort und richtet das Vesper für das Abendessen oder bereitet je nach Wunsch der Bewohner auch gerne eine Süßspeise zu.

 Ein großes Lob gehört unseren Heinzelmännchen aus der Küche.

­