Home

Einblicke ins Haus Maria Regina vom 28.04.2021 trotz Corona-Besuchsbeschränkung:

Mehrfach hatten wir über Umzüge in der Verwaltung berichtet. Auch unsere Pflegedienstleiterin sitzt an einem neuen Platz. 

Ein ganz neues Arbeitsgefühl

Das Projekt "Verwaltung 2021" hatte uns im Jahr 2020 sehr beschäftigt. Verschiedene Arbeitsabläufe standen auf dem Prüfstand. Hieraus haben sich auch Veränderungen von Arbeitsplätzen ergeben, die aus verschiedenen Gründen Sinn machten.

Bisher war unsere Pflegedienstleiterin Mirjam Krebes in einem Einzelbüro. Für Gespräche mit Angehörigen oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war im Zimmer nur beengt Platz. Ein kleiner Tisch und die wenigen Stühle reichten oftmals nicht aus. Da der Bistro-Bereich oder der Speisesaal keine geschütze Gesprächsatmosphäre bot, musste oft ein längerer Weg in den Konferenzraum in Kauf genommen werden, der aber einen Treppenaufstieg oder eine Aufzugsfahrt beinhaltete. Im Büro-Alltag war das immer eine Herausforderung und für die Besucher ungut.

Nun ist Sr. Mirjam in das bisherige Büro des Einrichtungsleiters Matthias Schiller umgezogen. Großer Vorteil neben einem wesentlich größeren Besprechungstisch ist die unmittelbare Anbindung an die Verwaltung. Bezüglich Heimaufnahmen, Verträgen und Abstimmungen ist der Kontakt vom Schreibtisch aus zu den Verwaltungsmitarbeiterinnen Frau Eisner bzw. Frau Lebküchner jetzt sprichwörtlich von unschätzbarem Wert.

Die Möbel und den Schreibtisch konnte Sr. Mirjam 1 zu 1 von Herrn Schiller übernehmen. Für die Wandgestaltung suchte sie sich ein sehr schönes Wandtatoo aus, das ihr Frau Eisner und Frau Seifried als kleine Freude selbst anbrachten. Wir wünschen unserer Pflegedienstleiterin viel Freude im neuen Büro!

 "Mit jedem Lächeln wird die Welt ein bisschen schöner."

­