Home

Einblicke ins Haus Maria Regina vom 26.05.2021 trotz Corona-Besuchsbeschränkung:

Was das Haus Maria Regina zukünftig mit Marokko zu tun hat erfahren Sie hier.

willkommen in Miltenberg

Wenn wir als Deutsche an Marokko denken, kommen uns Bilder vom einem fernen geheimnisvollen Land, von Sonne, Wüsten, Kamelen und Menschen eingehüllt in farbenfrohe Gewänder. Das war auch für uns bis vor kurzem so. Doch dann erhielten wir im Februar eine außerordentlich gute Bewerbung von einer jungen Marokkanerin aus Hai El Merss.

Die junge Abiturientin hatte im Internet unser Haus Maria Regina entdeckt und angefragt, ob Sie eine dreijährige Ausbildung bei uns machen könnte. In Marokko gäbe es kaum Möglichkeiten in der Pflege zu arbeiten und das sei ihr Herzenswunsch. Erstmals haben wir ein Bewerbungsgespräch über das Internet geführt und waren sehr positiv überrascht. Der gute erste Eindruck der übermittelten Unterlagen wurde mit einem herzlichen und flüssigen Gespräch in Deutsch bestätigt. Auch unsere Mitarbeitervertretung unterstützte die Bewerbung und gab ihre Zustimmung.

Danach musste sich unsere junge Marokkanerin noch persönlich bei der Schule in Erlenbach bewerben und per Video-Chat ein Gespräch führen. Verständlich, denn auch die Schule muss sich von der Eignung überzeugen. Auch diese Prüfung bestand sie mit Bravur und erhielt die Zusage der Schulleitung. 

Wir freuen uns nun sehr auf ihr Kommen in den nächsten Monaten und unterstützen sie bei allem nach Kräften.

 Unser Haus Maria Regina:
Offen für neue Wege!

­