Home

Einblicke ins Haus Maria Regina vom 21.06.2021 trotz Corona-Besuchsbeschränkung:

… selbstgemachter Holunderblütensirup.

In unserer Beschäftigungsgruppe zupften unsere Bewohner vorsichtig die einzelnen Blüten der Holunderdolden und übergossen diese mit kaltem Wasser. Nach 2 Tagen wurden die Blüten abgeseiht und mit Zucker aufgekocht. Zum Schluss mit etwas Zitronensaft verfeinert, darf der in Flaschen abgefüllte Holundersaft ruhen. In etwa einem Monat ist der Sirup dann fertig gereift.

Unsere Betreuungsmitarbeiterin Emi Rohleder brachte für diese Beschäftigung nicht nur die Holunderdolden mit, sondern bereits fertigen Sirup für die Vorabverkostung für unsere Bewohner. Es schmeckte ihnen sehr und so freuen sie sich auf die eigene Produktion. Gerade bei den heißen Temperaturen schmeckt kühles Wasser mit einem Schuss Hollersirup ausgezeichnet!

 
Prosit! 

­