Home

Einblicke ins Haus Maria Regina vom 01.07.2021 trotz Corona-Besuchsbeschränkung:

Unsere Großbaustelle ist nicht mehr zu sehen. Das Geländer an der Rückseite ist abgebaut.

Die unendliche Geschichte

"Herr Schiller, wie lange geht es denn noch?" Zig mal wurde mit Recht die Frage an uns gestellt, auf die wir aber keine Antwort und auch keinen Einfluss hatten.

Wie bereits mehrfach auf unserer Homepage berichtet, gab es an den Balkonen Schäden, durch die teilweise größere Brocken abplatzten und nach unten fielen. Eine umfangreiche Sanierung stand an. Dabei wurde auch der von der Heimaufsicht immer wieder angesprochene Wunsch berücksichtigt, dass man ohne einen Tritt nach unten auf den Balkon gehen kann. Dies war für unsere Senioren eine Gefahrenquelle, die gleichzeitig jetzt behoben wurde.

Zwei Jahre hat die Sanierung gedauert, die von unserem Vermieter, dem Diözesancaritasverband Würzburg beauftragt worden war. Bedingt durch Corona mussten die Arbeiten immer wieder auch für längere Zeit unterbrochen werden. Aus Sicherheitsgründen durften die Balkone in dieser Zeit nicht betreten werden. Eine große Einschränkung für unsere Bewohner auf dieser Hausseite, die ihren Balkon über alles lieben und sich teilweise dort auch ein Blumenparadies geschaffen hatten. Jetzt können alle Bewohnerinnen und Bewohner in den Doppelzimmern des "B-Baus" wieder ihren Balkon und die Aussicht genießen.

 Mögen die schönen Momente der nächsten Wochen die Sanierungszeit schnell wieder vergessen lassen.

­