Home

Am Freitag vor Palmsonntag wurden am Vormittag mit Bewohnern die Palmkätzchen gebunden, die am Folgetag im Gottesdienst geweiht und anschließend mitgenommen werden können. Unter Anleitung von Anja Kaufmann-Rabel und Katharina Wernicke schnitten die Bewohner die Weidenkätzchen und Buchsbaum zurecht und banden sie in kleine Sträußchen zusammen.

Dabei wurde in lockerer Atmosphäre über Traditionen zu Ostern gesprochen, aber auch über den Frühling im Allgemeinen. Ob im nächsten Jahr noch ausreichend Buchs zur Verfügung steht ist fraglich, denn seit einigen Jahren fressen sich Raupen an den immergrünen Sträuchern satt und lassen die Sträucher eingehen. Für dieses Jahr hat es aber noch gelangt und so konnten zwei Körbe mit Sträußchen gefüllt werden. Für die Mitarbeit von Fr. Aulenbach, Fr. Meidel, Fr. Benkert, Fr. Kress, Fr. Boutty und Hr. Schwabe ein herzliches Vergelt’s Gott.

­