Home

Einblicke ins Haus Maria Regina vom 12.01.2022 trotz Corona-Besuchsbeschränkung:

Theresia Leder beging heute ihren 105. Geburtstag. Sie ist unsere älteste Bewohnerin im Haus Maria Regina.

Als der Einrichtungsleiter Matthias Schiller mit seinem Vertreter Bernhard Motzel und der Pflegedienstleitung Mirjam Krebes heute am Vormittag zur Jubilarin ins Zimmer kamen, sahen sie eine zufriedene Heimbewohnerin in ihrem Rollstuhl sitzen.

Sie freute sich sehr über deren Gratulation mit einem Geschenkkorb und Blumen. Auch der Bezirk Unterfranken ließ ihr durch Bezirkstagspräsidenten Erwin Dotzel herzliche Geburtstagswünsche - coronabedingt in Form eines persönlichen Briefes und eines schönen Blumengrußes - über die Einrichtung zukommen.

Sichtlich gerührt erzählte die Jubilarin, die geistig noch sehr rege ist, wie wohl sie sich hier im Haus fühlt und dankbar für alles ist.

In ihrem Leben hat sie schon viel Armut, Schwierigkeiten und auch Angst durchleben müssen. In ihren Erzählungen beschrieb sie die Ankunft von ihrer Heimat, im Jahr 1948 vertrieben aus der Tschechoslowakei in den Osten Deutschlands‘ – nur mit einem kleinen Rucksack bestückt. Dennoch fand sie in Deutschland eine neue Heimat und auch ihren Frieden.

Wir wünschen Frau Leder alles erdenklich Gute zu ihrem heutigen Ehrentag!
­