Home

Einblicke ins Haus Maria Regina vom 20.01.2022 trotz Corona-Besuchsbeschränkung:

Unser Aufzug im Service-Wohnen war zeitweise tagelang ausgefallen. Jetzt ist eine Entscheidung gefallen. 

Großes Ärgernis

Der Aufzug fährt insgesamt 6 Ebenen an. Ob in den Keller zur Tiefgarage oder bis in den 4. Stock: ohne Aufzug geht nichts!

Mit 20 Jahren ist dieser - der regelmäßig zwar gewartet wurde - nach Expertenmeinung zwar nicht alt, dennoch zeigte eine näheree Begutachtung, dass sich Reparaturen bzw. Instandsetzungen letzendlich nicht lohnen. Bei einem Besuch des für Bauangelegenheiten zuständigen Mitarbeiters des Diözesan-Caritasverbandes und eines Fachberates wurde das Vorort nun eindeutig festgestellt.

Vorausgegangen waren zahlreiche Ausfälle in den letzten Jahren, die sich zum Ärger unserer Mieter immer mehr häuften.  

Jetzt dürfen wir in Miltenberg dankbar sein, dass es eine Ausschreibung für einen komplett neuen Aufzug einschließlich Fahrkorb geben wird. Viele haben sich aktiv dafür eingesetzt.

Bis es zum Einbau kommt werden zwar noch einige Monate ins Land gehen mit Ausschreibungs-, Vergabe- und Bestellphase, aber ein Ende dieser täglichen Sorge "geht er oder geht er nicht" ist zumindest in Sicht, denn auch für uns Mitarbeiter bedeutete ein stehender Aufzug, dass in die 49 Appartements bzw. bis in den 4. Stock über das Treppenhaus das Essen getragen werden musste. Zu allen Corona-Herausforderungen muss das nicht auch noch sein.

 Von solchen guten Nachrichten darf es in 2022 gerne noch mehr geben!

­