Home

Einblicke ins Haus Maria Regina vom 25.03.2022 trotz Corona-Besuchsbeschränkung:

… ist die Umschreibung, wie unsere neue Verwaltungsmitarbeiterin Nina Schwarz ihr neues Arbeitsumfeld bezeichnet. Seit Mitte Februar ist sie ein Teil der Verwaltung.

Als wir sie um ihre ersten Eindrücke der vergangenen Wochen baten, kamen schnell viele positive Rückmeldungen an unser Haus zurück. Mit nachfolgenden Aufzählungen brachte Frau Schwarz ihr Wohlbefinden zum Ausdruck:

  • Ich habe mich direkt wohl und akzeptiert gefühlt.
  • freundliche Mitarbeiter/innen, die trotz wenig Zeit immer hilfsbereit sind
  • eine schöne Atmosphäre, man ist gerne hier
  • ich habe schon einige Bekanntschaften geknüpft, auch meine Tante und Cousine arbeiten im Haus
  • da ich in der Stadt wohne und es nicht weit habe, kann ich die Pausen auch zu Hause verbringen
  • die Arbeit macht mir sehr Spaß und ich freue mich, wenn ich dem einen oder anderen Bewohner behilflich sein kann
  • ich bekomme von Bewohnern interessante Geschichten erzählt, wie sich das Leben von früher zu heute verändert hat
  • auch meine Uroma lebte im Haus Maria Regina... und manche Bewohner wissen lustige Geschichten über sie
  • endlich habe ich das Gefühl, den richtigen Job gefunden zu haben - wo man sich vorstellen kann, ein Leben lang zu bleiben

Frau Schwarz‘ Freude sieht man ihr jeden Tag auf’s Neue an. Gutgelaunt und motiviert geht sie an ihre täglichen Herausforderungen an. Im Servicebüro, das stark frequentiert ist, lernen wir sie als eine hilfsbereite, freundliche und zuvorkommende Kollegin kennen und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit in unserem Haus.

Laut Aussage von Frau Schwarz kann man es nicht besser wie folgt zusammenfassen:

"Starke Werte - Starke Menschen - Starkes Team"

DANKE für die Wertschätzung Nina!

 

­